Deutsch

Nachtschlitteln - Action oder Romantik? Impressionen vom abenteurlichen Ferientipp

Nächtlicher Spaziergang durch den verschneiten Bergwald bei Vollmond – romantisches Lagerfeuer vor der Hütte – gemütliches Beisammensitzen mit Punsch und Glühwein – heimische Atmosphäre mit Musik und Gesang – Schlittenfahrt durch die vom Mond beleuchtete, atemberaubende Bergkulisse.

Was sich wie aus einem Märchen anhört, ist in Samnaun bis Ende März wöchentlich gang und gäbe. Denn als eine der zahlreichen attraktiven Ferientipps, welche Samnaun anbietet, lädt das Nachtschlitteln Klein und Gross zu einem unvergesslichen Abenteuer ein. Für Erwachsene kostet es fünf Franken, für Kinder drei (ohne Schlittelmiete).

Mit dem Schlitten begebe ich mich um 20:30 Uhr an diesem Dienstagabend zum Votlas Parkplatz, dem Treffpunkt für das Nachtschlitteln. Etwa zehn weitere Personen warten gespannt, wie es weiter geht.

Und da kommt sie, eine junge Skilehrerin, welche uns zunächst freundlich begrüsst und uns begleiten wird. Und schon geht es den Weg zur Forsthütte, bzw. der Schlittelpiste, bergauf. Mit einer Fackel in der Hand zündet sie auf dem Weg alle Fackeln an, welche die Piste mehr oder weniger beleuchten.

Nach ungefähr fünf Kurven, haben ich, sowie die Teilnehmer vor mir, nur noch eine Frage im Kopf: WANN ERREICHEN WIR ENDLICH DIESE FORSTHÜTTE?! Geschätzte 20 Kurven später sind wir endlich am Ziel - welches durch zwei Fackeln signalisiert ist - unserer ‚Mini-Wanderung‘, wenn man dies so nennen darf.